Robert 10 CR Street - Test Elektrorad 2/2013

ROBERT 10 CR STREET
ElektroRad Testbericht Ausgabe 2/2013

Das deutsche Zweirad-Traditionsunternehmen Hercules begibt sich mit dem Modell „Robert 10 CR Street“ auf „neue alte“ Pfade. Die sogenannten „All Terrain Bikes“ (= ATB) gab es früher bereits und erfreuen sich inzwischen wieder wachsender Beliebtheit. Dabei handelt es sich um ein vielseitiges Tourenrad mit Vollausstattung, das trotzdem auch abseits der Straße gefahren werden darf. Das Hercules ist ein solcher Allrounder: Im Alurahmen wohnt ein gedrehter Bosch-Antrieb (für viel Bodenfreiheit), ergänzt durch eine Suntour-Federgabel für den Einsatz im ruppigen Geläuf. Die Reifen unterstreichen den Verwendungszweck: Ihr leichtes Stollenprofil steht für gute Traktion auch im Gelände. Der Blick aufs Cockpit mit dem leicht gekrümmten Lenker und den Ergogriffen verspricht entspanntes Radfahren auf der Tour. Gute Verzögerungswerte dürften die hydraulischen Scheibenbremsen von Magura aufweisen.

Für jede Gelegenheit
Schon die Sitzposition ist ein gelungener Kompromiss aus Komfort, Sportlichkeit und sicherem Handling beim Radeln. Die Fahreigenschaften stimmten die Entwickler harmonisch ab: Wendig und spritzig, der Motor liefert die bekannt guten Leistungswerte in allen Belangen ab. Ohne Unterstützung fährt sich das 22,5 Kilo leichte Hercules (fast) wie ein normales Tourenrad. Die Bremsen reagieren mitunter etwas bissig, bringen das Rad aber auch in heiklen Situationen sofort sicher zum Stillstand.

Fazit
Hier passt alles: Hercules hat mit dem Robert ein „Rundum-sorglos-Paket“ geschnürt: Sehr gute Fahreigenschaften, passende Komponentenauswahl zum fairen Preis überzeugen uns!

Download Testbericht